/fileadmin/_processed_/f/7/csm_Messeturm3_bff764d819.jpg
/fileadmin/_processed_/5/4/csm_Messeturm1_d678edd45a.jpg
/fileadmin/_processed_/5/c/csm_Messeturm_Feldberg_8224b84d1a.jpg
/fileadmin/_processed_/c/c/csm_messeturm_helifliegen_wkf_0_26d27a9137.jpg
/fileadmin/_processed_/b/0/csm_Messeturm_Ballone_quer_508cd5f526.jpg
hier Werbung
/fileadmin/_processed_/a/6/csm_Messeturm_Riesenrad_quer_294edeaac4.jpg
/fileadmin/_processed_/f/7/csm_Messeturm3_bff764d819.jpg
zurück vor

Messeturm

Höhe256,5 Meter
Bürofläche61.700 m²
Bauzeit1989-1991
Stockwerke63 Obergeschosse

Der MesseTurm - wegen seiner prägnanten Form auch "Bleistift" genannt - ist eines von Frankfurts Wahrzeichen. Bei seiner Fertigstellung 1991 war er Europas höchstes Gebäude. 1997 musste er diesen Titel an die Commerzbank abgeben, die ihn mittlerweile aber auch nicht mehr trägt. Der MesseTurm hat jedoch noch immer die höchsten Büroetagen Europas, von denen einige derzeit sogar verfügbar sind. Die Pyramide auf dem Dach misst über 36 Meter und beherbergt die Gebäudetechnik. Er ist eines von vier Gebäuden in Deutschland mit einer eigenen Postleitzahl (60308). Bis zu 4.000 Arbeitsplätze können im MesseTurm untergebracht werden, für Messeveranstaltungen wird es nicht genutzt.

Alle Wolkenkratzer

Kein Hochhaus, aber auch mit dabei:

Eschenheimer Turm

Der Eschenheimer Turm zählt zwar aus heutiger Sicht nicht zu den Hochhäusern Frankfurts, im Mittelalter aber war er der größte und imposanteste Turm der Stadt. 

Deswegen ist er auch ein Teil des Wolkenkratzer Festivals 2013. Erfahren Sie hier mehr über das Bauwerk aus dem 14. Jahrhundert.

Mehr Infos: Hier klicken.