/fileadmin/_processed_/b/8/csm_Silberling5_26a46d2300.jpg
/fileadmin/_processed_/e/6/csm_Silberling1_63c72c460f.jpg
/fileadmin/_processed_/f/6/csm_Silberling2_8d26835173.jpg
/fileadmin/_processed_/0/e/csm_Silberling3_1ed39a8c1f.jpg
/fileadmin/_processed_/4/6/csm_Silberling4_8851597752.jpg
/fileadmin/_processed_/b/8/csm_Silberling5_26a46d2300.jpg
zurück vor

Silberturm (DB)

Höhe166,7  m
Stockwerke32
Geschossfläche1900 m²
HauptmieterDeutsche Bahn
Bauzeit1975-1978

Der "Silberling" war von 1978 bis 1990 das höchste Gebäude Deutschlands, bis er vom Messeturm überragt wurde. Bis 2008 war dort die Konzernzentrale der Dresdner Bank ansässig. Der Turm diente 1984 als Kulisse für den deutschen Spielfilm "Abwärts". Er besteht aus einem Stahlskelett mit Stahlbetondecken und vorgehängten Alu-/Glasfassaden.

Alle Wolkenkratzer

Kein Hochhaus, aber auch mit dabei:

Eschenheimer Turm

Der Eschenheimer Turm zählt zwar aus heutiger Sicht nicht zu den Hochhäusern Frankfurts, im Mittelalter aber war er der größte und imposanteste Turm der Stadt. 

Deswegen ist er auch ein Teil des Wolkenkratzer Festivals 2013. Erfahren Sie hier mehr über das Bauwerk aus dem 14. Jahrhundert.

Mehr Infos: Hier klicken.